Intimität und Qualität verschmelzen bei Carla Bruni zu einer mystischen Melange, mit der sie die Menschen vereinnahmt. Ihr fünftes Studio-Album French Touch gibt dem enigmatischen, sympathischen Star Anlass für wenige ausgewählte Konzerte.

 

In Berlin und Hamburg präsentiert Carla Bruni am 16. und 18. März ihre eklektische Mischung aus klassischem Pop, Chanson und Folk. Im Fokus steht dabei natürlich die neue, außergewöhnliche CD, aber auch andere Meilensteine ihrer beachtlichen Karriere.

Die Musik eröffnete Carla Bruni die Chance für eine andere Seite ihres Talents. Schon ihr erstes Album mit ureigenen Titeln erreichte 2002 eine Millionenauflage und etablierte sie europaweit. 2007 dann ihre zweite CD No Promises, auf der sie englische Lyrik von William Butler Yeats bis Emily Dickinson und Walter de la Mare vertonte. Auch das dritte Album Comme si de rien n’était erreichte wie seine Vorgänger die Nr. 1 der französischen sowie völlig überraschend die Nr. 3 der englischen Charts. 2014 ihre vierte CD Little French Songs mit einer Auswahl von „kleinen“ französischen Liedern.

Mehr Infos zum neuen Album

www.carlabruni.com

www.facebook.com/pg/carlabruniofficiel

www.instagram.com/carlabruniofficial