Das »Pop-Kultur« Line up 2018 ist komplett: Knapp 100 Veranstaltungen umfassen die drei Tage des Berliner Festivals, das vom 15. bis 17. August auf dem Gelände der Kulturbrauerei stattfindet.

Pop-Kultur ermöglicht lokalen und internationalen Künstler*innen neue Werke zu erschaffen und diese auf der Bühne als Uraufführungen zu zeigen. Künstler*innen aus Berlin und aller Welt entwickeln für »Pop-Kultur« 2018 neue Performances, die in Berlin ihre Uraufführung haben werden. Es geht dabei vor allem um die visionäre Erweiterung von Produktions-, Arbeits- und Aufführungspraktiken im Hinblick auf performative Ansätze. Das Festival ermöglicht eine intensive Vorbereitung und stellt im Geiste der Kollaboration lokale und internationale Partner*innen für ästhetische Strategien zur Seite.

In Kooperation mit Le Bureau Export stehen in diesem Jahr erneut mehrere französische Produktionen auf dem Line-Up des Festivals:Agar Agar, Voyou, Oy, Valerie Renay, Malik Djoudi und Laura Perrudin .

Das Festival entfaltet sich in über 70 Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen, Installationen, Talks und Filmen. »Pop-Kultur« legt Wert auf Internationalität und geschlechtliche Diversität.

Mit Pop-Kultur hat sich die Berlin Music Week 2015 neu erfunden. Das Event wird nun zum vierten Mal vom Musicboard Berlin organisiert.

Für mehr Infos : www.pop-kultur.berlin

Pop-Kultur Fanfare: Laura Perrudin

Die Bretonin Laura Perrudin haben wir im Rahmen des Trans Musicales-Festival in Rennes entdeckt. Bei Pop-Kultur 2018 wird sie, zusammen mir ihrer selbst gebauten Harfe, im P.A.N.D.A Theater auftreten. Aus Paris wiederum schicke sie uns soeben ihre Pop-Kultur-Fanfare. Merci, Laura! À plus!

Gepostet von Pop-Kultur Berlin am Donnerstag, 21. Juni 2018