Im Rahmen der Fête de la Musique Berlin am Donnerstag den 21. Juni 2018 feiert ganz Berlin die 24. Ausgabe der Fête de la Musique. Auf der French Night im Rahmen der Fête de la Musique präsentieren wir euch ab 22.00 Uhr wieder Neues und Innovatives aus Frankreich.

Datum: 21.06.2018
Ort: Kesselhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin
22.00 Uhr: Doors
22.15 Uhr:
Mélanie Pain
23.00 Uhr:
Bobun Fever
00.00 Uhr:
Isaac Delusion
Eintritt frei

Infos zur Veranstaltung: https://www.kesselhaus.netFB Event


22.15 Uhr: Mélanie Pain

Mélanie Pains drittes Album „Parachute“ definiert ihre Musik neu. Von Anfang an gibt es einen beständigen Kontrast zwischen der Illusion von Leichtigkeit und ihrer kantigen Stimme. Melanie hat ihren Horizont erweitert und beschlossen, neue Gefilde zu erkunden. Um dies zu erreichen hat sich Melanie Pain einen Lebenstraum erfüllt und zusammen mit Gael Rakotondrabe gearbeitet, Pianist von „Antony and the Johnsons“ sowie von „CocoRosie“. „Parachute“ ist pianobasiert, es wurde keine Gitarre aufgenommen.

www.melaniepain.com / Facebook

23 Uhr: Bobun Fever

In der Musik von Bobun Fever verschmilzt positive Energie mit tropischen Tänzen. Die Mitglieder trafen sich in einer Vollmondnacht im Königreich der Party unter dem Schatten eines Kokosnussbaums aus Plastik. Und es scheint ihnen zu gefallen. Wenn sie heute auf die Bühne gehen, können sie stundenlang spielen, dabei Wärme und Zuneigung an ihr Publikum weitergeben. Letzteres ist wie in einem verzauberten Kosmos, wo alle Arten des Tanzes sich vermehren, wo die Grenzen aufgehoben werden.

Ihr rhythmischer Sound ist eine Mischung aus psychedelischem 70er-Jahre-Funk mit asiatischen und afrikanischen Einflüssen. Überzeugen können Bobun Fever vor allem live, wenn sie mit einer ordentlichen Prise Glitzer ihrem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

www.tricollectif.fr/bobunfever / Facebook

 

24 Uhr: Isaac Delusion

Französischer Elektro-Pop, der zum Träumen einlädt. Um Isaac Delusion entwickelte sich nach den ersten Shows in ihrer Heimat Paris ein Hype. Mittlerweile waren sie mit Chvrches auf Tour, spielten Festivals in NYC, Berlin oder Barcelona.

Als Experiment von Singer-Songwriter Loic Fleury und Produzent Jules Paco gestartet, begann die Geschichte von Isaac Delusion vor drei Jahren. Inzwischen sind Isaac Delusion zum Quintett erweitert worden, bereit, die Bühnen der Welt zu erobern. Im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album „Rust and Gold“.

 SoundcloudFacebook

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Le Bureau Export, Institut français, Zitty, Indieberlin & TwoTickets.de.